Baseball: Zweiter Doppelerfolg der TSV Elks im Heimspiel gegen Mannheim


2. Bundesliga Baseball, 27. Juni.

Zwei überzeugende Siege der TSV ELKS über Mannheim Tornados 2

Alle Baseball-Spielberichte und Linescores auf elks.de…

Ellwangen (eb). Die Ellwanger Baseballer überzeugen gegen die Mannheim Tornados II mit 10:3 und 18:8. Somit geht es für die Elks, bisher ungeschlagen in der Saison, in das nächste Heimspiel gegen die Stuttgart Reds II am 11. Juli.

Nachdem Hans-Jörg Frick stellvertretend für den neuen Partner des TSV 1846 Ellwangen – die Friedrich KICHERER GmbH & Co. KG – den First Pitch Richtung Homeplate geworfen hatte, durfte Patrick Gröger den berüchtigten Hügel am Hungerberg, technisch korrekt als “Pitchers Mound” bezeichnet, erklimmen.

In seinem ersten Start in der 2. Bundesliga, vor insgesamt 150 Zuschauern, leistete der 16-Jährige über vier Innings erstaunliche Arbeit und ließ insgesamt nur einen Punkt zu. Während dessen konnten die Elks bereits gleich zu Beginn punkten und dies auch über das ganze Spiel verteilt wiederholen. Maßgeblich daran beteiligt waren die überragend aufspielenden Spieler René Armbruster und Jonathan Conzelmann, die beide selbst sieben der zehn Runs für den TSV Ellwangen erliefen.

Mächtig Gas gegeben: René Armbruster (Foto) gelangen in Spiel 1 3 Basehits von insgesamt 9 – ebenso wie seinem Teamkollegen Jonathan Conzelmann, der durch 3 Doubles glänzte. (Foto: Holger Leiter)

Routinier Alexander Wanzek löste den Youngster Patrick Gröger nach vier Innings auf dem Mound ab und konnte im restlichen Verlauf des Spiels mit penibler Kontrolle das Spiel sicher nach Hause bringen.
Das Endergebnis von 10:3 war insgesamt durch die überzeugende Defensivleistung auch zu keinem Zeitpunkt gefährdet.

Im zweiten Spiel starteten die Elks mit einem Paukenschlag:
Am Ende des ersten Durchgangs standen 10 Runs – im ersten Inning – für die ELKS auf dem Scoreboard, teilweise waren Spieler von Ellwangen im selben Durchgang zweimal am Schlag. Neue Gesichter im Spiel wie Jonas Vaas und Chris Thier trugen ebenfalls durch ihre Basehits zu diesem erfolgreichen Inning bei. Insgesamt sollten bei dem 18:8 viele Spieler ihre Möglichkeit bekommen, am Schlag und im Feld zu glänzen.
Während Patrick Gröger und Jonas Vaas durch viele harte Schläge auch regelmäßig für Punkte sorgten, hielten Simon Baur, Leopold Behr und Pascal Handschuh das Infield durch teilweise sehr coole Plays sauber.

Beim Pitching wurde die Last auf drei Werfer verteilt: Konstantin Schiele und Johannes Jakob konnten einmal mehr überzeugen, während René Armbruster erstmals diese Saison seine Chance bekam sich auf dem Mound zu beweisen.

Auch Benjamin Strehle und Claudius Schiele hatten an diesem Spieltag ihre ersten Einsätze in der 2. Bundesliga. Man sieht also, dass trotz vieler Wechsel und vielen neuen Konstellationen und Gesichter zwei souveräne Siege kein Problem waren. Viele Hits sorgten regelmäßig für Punkte, was wiederum mehr Selbstvertrauen mit auf den Weg gibt.

Und dieses können die jungen Ellwanger Baseballer auch gut gebrauchen. Die sehr gut gestarteten ELKS empfangen im nächsten Heimspiel die Stuttgart Reds. Ob sich der breite TSV-Kader am 11. Juli gegen diese 2. Mannschaft eines Topteams durchsetzen kann, erfahren unsere Zuschauer dann in zwei Wochen.
Wir bedanken uns wieder bei allen Helfern, Umpires und natürlich Sponsoren, die diesen Tag in so toller Form möglich gemacht haben!

TSV Ellwangen ELKS: Konstantin Schiele, René Armbruster, Jonathan Conzelmann, Johannes Jakob, Emil Behr, Leopold Behr, Pascal Handschuh, Claudius Schiele, Andreas Eppler, Patrick Gröger, Alexander Wanzek, Jonas Vaas, Benjamin Strehle, Chris Thier, Simon Baur, Theresa Pfisterer.
Bericht: Emil Behr