Der TSV trauert: Hans-Bernd Hirschmiller ist tot.


Den TSV Ellwangen erreichte am Sonntag, 19. November 2017, die unfassbare Nachricht, dass unser langjähriges Mitglied und Volleyball-Trainer Hans-Bernd Hirschmiller mitten aus dem Leben gerissen wurde.

Der TSV Ellwangen ist ob dieses dramatischen Verlusts tief getroffen. Wir können heute nur seinen nächsten Angehörigen unsere große Anteilnahme und unsere Dankbarkeit übermitteln.

Wir sind schockiert und traurig. Als ein sehr engagierter Sportler war Hans-Bernd Hirschmiller über viele Jahre ein Aushängeschild für den Volleyballsport und unseren Verein. Er hinterlässt eine große Lücke in vielen Bereichen in Ellwangen.

Der Name Hans-Bernd Hirschmiller und Volleyball beim TSV Ellwangen gehörten immer zusammen. Bernd war der erste Abteilungsleiter der Volleyballabteilung und war hier bis heute als Trainer aktiv. Er war maßgeblich an der Wiederauferstehung der Abteilung beteiligt, hat zeitweise sowohl Damen 1 als auch Herren 1 trainiert und diese in die Bezirksliga, bzw. Landesliga gebracht. Bis zum heutigen Tag war er als Trainer der Herren 3 aktiv und förderte gezielt den Volleyballnachwuchs.

Hans-Bernd, Du wirst uns fehlen!

Die TSV Vereinsführung –

Lesen Sie hier: Gedenken der Volleyballabteilung –

Requiem am Donnerstag, 23.11.2017, 13 Uhr in der Basilika Ellwangen,
Aussegnungsfeier anschließend um 14 Uhr am Friedhof St. Wolfgang.
(Die Familie bittet darum, von Beileidsbezeigungen abzusehen)

TSV-Ellwangen-Todesanzeige-HB-Hirschmiller-Version-2-2017-11-21