Baseball: TSV Ellwangen steigt in die 2. Bundesliga auf!


7. September 2019 – Verbandsliga – 13:7 Sieg –

Meisterschaft – ELKS steigen in die 2. Bundesliga auf! 
Mit einem 13:7 Sieg über die Gammertingen Royals haben die Virngrund Elks des TSV Ellwangen die Verbandsliga-Meisterschaft perfekt gemacht und steigen mit zehn Siegen und nur zwei Niederlagen in die 2. Bundesliga auf!

Das Ellwanger Meisterteam in Gammertingen. Hintere Reihe: Jonathan Conzelmann, Marco Häcker, René Armbruster, Johannes Jakob, Patrick Gröger, Coach Johannes Schäffler. Vorne: Chris Thier, Bernd Schmidt, Emil Behr, Konstantin Schiele, Alex Wanzek, Tim Hunke, Leopold Behr. (Foto: schiele-grill)

Am Samstag waren die Elks zu Gast bei den Royals in Gammertingen. In diesem letzten Saisonspiel standen alle Vorzeichen auf Meisterschaft. Aber dazu musste erstmal Gammertingen im eigenen Ballpark geschlagen werden.

Dementsprechend motiviert gingen die Elks im ersten Inning im Angriff zur Sache. Das erste “Big Play” gelang Patrick Gröger, als er mit seinem 2-RBI-Single Konstantin Schiele und Emil Behr nach Hause brachte.
Darauf konnten er und Jonathan Conzelmann ebenfalls punkten und die Elks mit 4:0 in Front bringen. Das beeindruckte Gammertingen scheinbar nicht allzu sehr. Die Royals übernahmen im Gegenzug mit 6 Hits und 6 Punkten die Führung. Nach diesem Anfangsfeuerwerk in der Offensive blieb das zweite Inning für beide Mannschaften ohne Zähler.

Im dritten Durchgang lieferte die Elks-Offensive wieder: Durch die Bank kamen die Elks auf Base. Dabei sind Emil Behrs 3-RBI-Triple und ein 1-RBI-Triple von Jonathan Conzelmann zu erwähnen. Mit sieben weiteren Punkten führten die Elks damit komfortabel mit 11:6. Gammertingen versuchte zwar nochmals ranzukommen, aber die Verteidigung um Starting Pitcher Emil Behr und ab dem sechsten Inning mit Alexander Wanzek auf dem Mound spielten das Spiel sicher herunter und ließen nur noch einen Punkt zu.
Der TSV Ellwangen konnte im Angriff noch im vierten Inning mit Alexander Wanzek und im sechsten Inning mit Konstantin Schiele jeweils einen Punkt hinzufügen. Das führte schließlich zum Endstand vom 13:7 und zur sicheren Meisterschaft in der höchsten Liga Baden-Württembergs.

Die Elks sehen positiv in die Zukunft – dies auch aufgrund des Baus des neuen Kombinationsfeldes im Waldstadion, das den Anforderungen an einem Spielbetrieb der 2. Bundesliga entsprechen wird.
Doch die Saison ist noch nicht zu Ende, denn die Ellwanger Elks stehen noch im Baden-Württembergischen Pokalfinale gegen den künftigen Ligagegner aus Tübingen. Das Spiel findet am 3. Oktober 15 Uhr in Nagold statt. Die Elks gehen zwar als Außenseiter ins Spiel, wollen aber das Ende der Saison 2019 mit einem Pokalsieg krönen.

TSV Ellwangen: Konstantin Schiele, Emil Behr, Patrick Gröger, Marco Häcker, Jonathan Conzelmann, René Armbruster, Johannes Jakob, Leopold Behr, Alexander Wanzek, Chris Thier, Tim Hunke und Bernd Schmidt. Coach: Johannes Schäffler.

Linescore:

  1 2 3 4 5 6 7 8 9   R H E
Virngrund Elks 4 0 7 1 0 1 0 0 0   13 14 3
Gammertingen Royals 6 0 0 1 0 0 0 0 0   7 13 5

Meisterteam: